Planungsphasen der Straßenverlegung                                                                                Januar 2008

Die Planung der Verlegung der B20 bei Gumpersdorf durch das Staatliche Bauamt in Pfarrkirchen wird nach den im Diagramm der Obersten Baubehörde dargestellten Projektphasen durchgeführt.

Einige Erläuterungen dazu:

• Die Verlegung kann wegen der relativ geringen Kosten auf Landesebene geplant und realisiert werden;
    die Phasen auf Bundesebene entfallen.
    Dadurch wird das Projekt um Jahre beschleunigt.
    Die Aufnahme in den Bundesverkehrswegeplan entfällt ebenfalls.

• Zur Zeit ist das Raumordnungsverfahren in Arbeit; die darin enthaltene Stufe 1 der Umweltverträglichkeitsprüfung
    dauert etwa ein Jahr (entsprechend einer Vegetationsperiode).
    Natura 2000 Gebiete sind bei uns nicht betroffen.

• In der Phase Vorentwurf werden die Technik und die Kosten untersucht; sie dauert etwa ein Jahr.
    Der Grunderwerb kann nach dem genehmigten Vorentwurf beginnen.

• Die Planfeststellung entspricht einem Bauantrag; Planung und Verfahren dauern je etwa 1,5 Jahre.
    In dieser Phase werden die betroffenen Bürger, Verbände usw. beteiligt.

• Die gesamte Dauer der dargestellten Planugsphasen beträgt also ab Raumordnungsverfahren
    grob gerechnet 1 + 1 + 1,5 + 1,5 + 1,5 = 6,5 Jahre



Kuni Dedié

Hier kommen Sie zum Diagramm der Obersten Baubehörde   -->